Jugendliche als literaturkritiker, prix des lycéens autrichiens

mit Anne-Marie Jonchier, Michaela Holzer und Julia Zellhofer
Im Rahmen der Internationalen Buchmesse Litera hat zum ersten Mal die Verleihung des Prix des lycéens autrichiens In Österreich, in Linz, am 25. April 2008 stattgefunden. Canal Academie führte ein Telefongespräch mit Frau Anne-Marie Jonchier vom Institut Français de Vienne, Frau Mag. Michaela Holzer, einer Französisch-Professorin und Julia Zellhofer, einer Schülerin, die an dieser Veranstaltung aktiv mitgewirkt haben.


T�l�charger le fichier sur votre ordinateur
Références Émission afficher
Émission proposée par : Krista Leuck
Référence : sav318
Adresse directe du fichier MP3 : https://www.canalacademie.com/emissions/sav318.mp3
Adresse de cet article :
Date de mise en ligne : 27 juillet 2008

Der dem französischen « Prix Goncourt des lycéens » und dem « Prix des lycéens allemands » nachemfpundene Literaturpreis ist aus der Zusammenarbeit zxischen der Kulturabteilung der Französischen Botschaft in Wien, dem Bureau du livre pour la jeunesse in Frankfurt, dem Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (Bmukk), dem Österreichischen Bundesverlag (ÖBV), dem Seminar für romanische Sprachen der Universität Salzburg sowie der Internationalen Buchmesse Litera Linz entstanden.

Siège du Service culturel de l'Ambassade de France et de l'Institut français de Vienne
Siège du Service culturel de l’Ambassade de France et de l’Institut français de Vienne

Frau Anne-Marie Jonchier, als Vertreterin des Service de coopération éducative et linguistique, welches für die Organisation dieses Preises verantwortlich war, liefert uns eine Übersicht über diese Aktion und beschreibt uns ihr konkretes Aufgabengebiet zum Gelingen dieses Preises. Wie z. B.
Welches Ziel diese Aktion aus französischer und östereichischer Sicht verfolgt ?
Welcher Unterschied zwischen dem « Prix Goncourt des lycéens » und dem « Prix des lycéens autrichiens » liegt ?
Wieviele Bundesländer daran teilgenommen haben ?
Wie es im Alllgemeinen mit dem Französisch-Unterricht in Österreich steht ?
Wie diese Initiative zur Promotion der französischen Sprache und der französischen Jugendliteratur von den Schülern und den Professoren aufgenommen wurde ?– Zu dieser Frage speziell haben Frau Michaela Holzer, eine Französisch-Professorin und ihre Schülerin Julia Zellhofer ihre persönliche Erfahrung mitgeteilt.

Les classes participantes s'engagent à lire 5 romans de littérature de jeunesse francophone en quatre mois et à décerner, après avoir siégé en jurys, un prix qui sera remis à l'auteur lauréat.
Les classes participantes s’engagent à lire 5 romans de littérature de jeunesse francophone en quatre mois et à décerner, après avoir siégé en jurys, un prix qui sera remis à l’auteur lauréat.

Während der intensiven Lesemonate, die der Preisverleihung vorangegangen sind, konnten die Schülerinnen über das Service de coopération éducative et linguistique der französischen Botschaft die Autoren, deren Bücher nominiert wurden begegnen. Es wurden Tourneen durch ganz Österreich organisiert.

Nominiert für das Jahr 2008 waren :
- Dans la peau des arbres, Isabelle Colombat, Editions du Rouergue, octobre 2006
- Fille des crocodiles, Marie-Florence Ehret, Thierry Magnier, janvier 2007
- Rien dire, Bernard Friot, Actes Sud junior, février 2007
- L’Echelle de Glasgow, Marcus Malte, Syros, avril 2007
- Un été Outremer, Anne Vantal, Actes Sud junior, septembre 2006

Das Spektrum der behandelten Themen reicht von der einfühlsamen Schilderung der afrikanischen Lebenskultur über familiäre Sujets wie Adoption und problematische Eltern-Kind-Beziehungen bis zu der Suche nach der eigenen Identität und der Frage nach dem Sinn des Lebens und der zwischenmenschlichen Beziehungen.

Marcus Malte, auteur de <i>L'échelle de Glasgow</i>
Marcus Malte, auteur de L’échelle de Glasgow

Die Wahl der Bundesjury der SchülervertreterInnen fiehl auf L’Echelle de Glasgow von Marcus Malte.

Der Preis wurde am 25. April auf der Internationale Buchmesse Litera in Linz von Herrn Georges Touzenis, Leiter der Kulturabteilung der Französischen Botschaft in Wien, und Frau Mag. Helga Haunschmied, Programmbereichsleiterin für Allgemeinbildende Höhere Schulen beim ÖBV verliehen.

Er ist mit 2.5OO € dotiert, die von dem Österreichischen Bundesverlag für die Finanzierung einer Österreichtournee des Autors zur Verfügung gestellt werden.

Mehr zu kennen :

- Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an : Anne-Marie Jonchier, Service de coopération éducative et linguistique, Institut français de Vienne, Währingerstrasse 30, 1090 Wien.
- Bureau du livre pour la jeunesse in Frankfurt
- Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (Bmukk)
- Österreichischer Bundesverlag (ÖBV)

Marcus Malte, L’échelle de Glasgow, éditions Syros, avril 2007






© Canal Académie - Tous droits rééservés

Notez cette émission :

Commentaires